top of page

Der zweiblättrige Blaustern (Scilla bifolia) - giftig

Aktualisiert: 4. März 2023

26. Februar 2023


Der Blaustern, auch Sternhyazinthe genannt, gehört zu den Spargelgewächsen.

Diese wunderschöne, zierliche, bis zu 20 cm hohe Pflanze, hat sternförmige Blüten. (siehe Foto)


Neben dem Schneeglöckchen ist der Blaustern eine der ersten Frühjahrsblüher. (Über das Schneeglöckchen wird hier bald ein Blogeintrag mit vielen Fotos kommen)


Vor ein paar Tagen war ich Bärlauch sammeln und habe viele wunderschöne Exemplare fotografieren können.


Der Blaustern vermehrt sich durch die Selbstaussaat und durch die Ziebelteilung.


Die Zwiebelteilung ist jedoch außerhalb des eigenen Gartens nicht erlaubt. Die Pflanze ist streng geschützt und darf weder ausgegraben noch gepflückt werden.


Der Saft der Pflanze, der beim Pflücken austritt, kann bei empfindlichen Menschen Hautreizungen hervorrufen.


Dort wo der Bärlauch und das Schneeglöckchen wächst, dort ist auch der Blaustern zu finden.


Manchmal nur einzeln, aber ab und zu als wunderschöner blauer Teppich.


Bitte zum Wohle und Schutze der Natur:

Der Blaustern ist so zart und wunderschön und nur zum bestaunen geeignet!


Im Anhang hier meine Fotos der wunderschönen Blausterne!


Vielen Dank fürs Lesen.


Bis Bald, deine Christina










Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page