Schneeglöckchen

Bereits Ende Jänner durchbrechen die kleinen, weißen Blüten der Schneeglöckchen die Erddecke und läuten langsam den Frühling ein. Anfangs muss man noch genau hinsehen, Ab Ende Februar/Anfang März jedoch erblickt man ein Blütenmeer am Waldboden. Durch die warmen Sonnenstrahlen kommen immer mehr Schneeglöckchen durch die Erddecke. 

Schneeglöckchen gehören zu den Amaryllisgewächsen. Das Schneeglöckchen ist eine der ersten Blüher im Jahr und daher für Bienen eine wichtige Pflanze. 

Die natürliche Vermehrung findet durch Ameisen statt. Nach der Blüte senkt sich der Blütenstängel nach unten, der Fruchtknoten platzt auf und die Ameisen holen sich diesen.

Jedes Jahr freue ich mich bereits Anfang Jänner über diese Schönheiten. Sie läuten für mich den Frühling ein, denn wenn die Schneeglöckchen blühen dauert es nicht mehr lange bis die Tage wieder länger werden.